Posts

September 2020

Bild
Ein sonniger und warmer September liegt hinter uns. Nur die letzten drei Tagen haben uns die schönen Werte leicht vermasselt. Dafür hat es geregnet und unsere Regentonne war wieder voll. So oder so speichern wir entweder die Solarenergie oder das Regenwasser 😊  beides ist nützlich. Heute zeige ich Euch einen Tagesverlauf und zwar den 30.09. Es ist interessant zu sehen, wie sich sowohl die Produktion als auch der Verbrauch an einem Tag verändern können. 
Erklärungen zu dem Bild Hausverbrauch: da die letzten Tagen davor bewölkt waren, war der Stromspeicher in der Nacht und am Morgen ganz leer. Der Strom wurde aus dem Netz bezogen (dunkelblau). Die Endverbraucher:  1. die Spülmaschine 2. die Wärmepumpe (nur Warmwasser) 3. die Waschmaschine  4. das Herd + die Mikrowelle + die Dunstabzugshaube  Ich hätte eigentlich mit Nr. 1 und 2 etwas warten sollen.  Nr. 3 verwendete den Solarstrom direkt. Nr. 4 - Solarstrom aus dem Stromspeicher
Die Produktion: bis 15 Uhr war der Himmel bedeckt, erst am Nachmitt…

Ein sonniger Tag im September

Bild
Ein sonniger Tag im September 2020 hat uns gute, solare Erträge beschert und die wurden voll genutzt:Wir konnten das Auto aufladen. Die Spitze am Verbrauch kommt von der Wärmepumpe, die das Brauchwasser erwärmt hat.Kurz vor 18 Uhr lief noch die Spülmaschine und der Backofen am Abend.Coronabedingt laden wir das Auto nur einmal in der Woche auf.🌞🌞🌞➔🔌🚗


3 Jahre des Stromzählers

Bild
Huurra, unser Stromzähler ist 3 Jahre alt geworden!Eigentlich bereits am 28.08.2020, aber zum Glück macht er mir ja keine Vorwürfe für die verspätete Geburtstagsfeier. Die Hauptsache ist: ich habe die Fotos vom 28.08.2020 und wir können ganz genau sehen, wie viel Energie uns zu 100% Autarkie gefehlt hat. Um völlig autark zu sein oder sich gar vom Netz trennen zu können, müssten wir die Raumtemperatur im Winter deutlich senken (wir bevorzugen 23-24 Grad), mehr Photovoltaik (an der Südfassade) installieren, einen größeren Stromspeicher oder ein Elektroauto kaufen, das die Energie wieder ins Haus abgeben kann.Die letzten kWh sind schwer und teuer zu realisieren. Daher müssen wir derzeit mit den aktuellen Energiewerten vorlieb nehmen. So schlimm sind sie auch nicht. In der Zukunft wird der Strombezug im Winter steigen, weil wir noch das Elektroauto laden müssen.3.516 kWh - unser Strombezug aus dem Netz innerhalb von 3 Jahren16.555 kWh - solare Überschüsse, die ins Netz eingespeist wurden…

August 2020

Bild
Der August war nicht mehr so heiß wie Juli. Zum Glück hat es manchmal geregnet. Die Tagen sind immer noch lang genug um genug Sonnenenergie zu generieren. Wir laden das Elektroauto vorwiegend mit Solarstrom. Nur wenn sich die Sonne hinter einer Wolke versteckt, liefert die PV-Anlage zu wenig Energie und der Rest wird aus dem Netz ergänzt.Die wichtigste Erkenntnis dabei: es ist so bequem zu Hause zu laden. Schade, dass nicht alle solche Möglichkeit haben. Wir vermissen die Tankstellen kein bisschen. Unsere Zahlen:392 kWh - der gesamte Energieverbrauch (Haus + Auto)6 kWh - Strombezug aus dem Netz1.121 kWh - Solarstromerzeugung646 kWh - Solarstrom-Überschüsse 98% - AutarkiegradFinanziell:6 kWh x 0,30 € = 1,80 € gesamte Energiekosten646 kWh x 0,122 € = 78,81 € Einspeisevergütung-----------------------------------------wir sind 77,01 Euro im Plus













Juli 2020

Bild
Hallo an alle Leser,
diesmal bin ich schnell mit den neuesten Werten. Im Juli 2020 hatten wir genug Sonne.  Das Auto wurde 4 mal geladen. An den 2 letzten Tagen haben wir die Kühlung der Wärmepumpe eingeschaltet, damit wir die 34 Grad draußen zu Hause nicht spüren. Die Luftwärmepumpe pumpt dann das Wasser von 20-22 Grad durch die Fußbodenheizung. Der kühlere Boden entzieht dem Raum die Wärme. Es ist keine Klimaanlage, die die Temperatur auf 19 Grad reduziert. Bei uns wird die Innenraumtemperatur auf die Weise um etwa 2 Grad gesenkt. Natürlich müssen die Fenster verschattet bleiben und in der Nacht wird das ganze Haus intensiv gelüftet. Dann müssen wir daheim nicht schwitzen. Und die nächste Hitze kommt in ein paar Tagen wieder
Zu den Energiedaten: 317 kWh - der gesamte Stromverbrauch (Haus + Auto) 3 kWh - wurden dabei aus dem Netz bezogen 1370 kWh - Solarstromerzeugung 963 kWh - Einspeisung der Überschüsse 99% - Autarkiegrad
Finanziell gesehen: 3 x 0,30 € = 0,90 € - gesamte Energiekosten (Haus …

Juni 2020

Bild
Schnell noch den Juni 2020 ergänzen:
Es war ganz gut. Nur an einem Tag, wo wir das Auto geladen und gleichzeitig noch den Backofen eingeschaltet haben, gab es einen höheren Strombezug aus dem Netz. Eigentlich können beide Verbraucher gleichzeitig bedient werden, aber eine Wolke kam gerade dazwischen. Egal, es war keine große Katastrophe.
Wofür brauchen wir unsere Sonnenenergie? - Warmwasser (Wärmepumpe) - Elektroauto (Großverbraucher) - Haushaltsgeräte - Home Office Computer - Beleuchtung
Im Sommer gibt es genug Solarstrom: 394 kWh - der gesamte Energieverbrauch 6 kWh - davon kamen aus dem Netz 1268 kWh - Stromerzeugung aus der Sonne 786 kWh - Stromüberschüsse  98% Autarkiegrad
Finanziell gesehen: 6 kWh x 0,30 € = 1,80 Euro - gesamte Energiekosten mit "Sprit" 786 kWh x 0,122€ = 95,89 Euro - Einspeisevergütung ----------------------------------------------- wir sind 94,09 Euro im Plus